Verdienter Punkt in Römerwall

/ März 19, 2018

Römerwall – Mattheis Trier = 22:22

Die Vorzeichen standen nicht sehr gut für das Auswärtsspiel in Römerwall. Leon nicht dabei und somit noch weniger Alternativen im Rückraum & Abwehrzentrum als sowieso schon, weiteste Fahrt, eiskalt, ein Gegner der sich für eine hohe und unerwartete Hinspielniederlage revanchieren wollte.

Damit wir eine schlagkräftige Truppe aufbieten konnten, halfen Matteo und Jonas Mergener aus der B aus. Danke dafür !

Wir starteten, wie auswärts fast schon traditionell, schwach (0-3) und ließen uns von der Gastgeberabwehr und deren Einstellung beeindrucken. Beim Spielstand von 10-7 schafften wir es dann nach und nach ins Spiel zu kommen und den Rückstand zu verringern. Bis zur Halbzeit schafften wir es sogar mit einem Tor in Führung zu gehen.  Die zweite Halbzeit blieb die ganze Zeit eng und hart umkämpft. Es ging hin und her und keine Mannschaft konnte sich absetzen. Mit eigenem Ballbesitz und Auszeit bei 30 Sekunden Restspielzeit schafften wir leider nicht den Siegtreffer. Wenn man den Spielverlauf betrachtet ist das  Unentschieden gerecht. In solchen engen und umkämpften Partien müssen wir noch cleverer und garstiger sein. Das kann man aber schwer bis gar nicht trainieren, sondern kommt nach und nach mit solchen Erfahrungen.

Die Mannschaft kann sehr stolz auf sich sein, dass sie mit einem solchen Aufgebot (und auch, wenn wir komplett gewesen wären) und vielen Positionswechsel in der Abwehr, die wir so nicht trainieren konnten, einen Punkt entführen konnten.

Das wir in dieser Rheinlandligasaison schon 9 Punkte auf dem Konto haben und das gegen Vereine, die schon länger erfolgreich Handball spielen und trainieren war nicht zu erwarten und zeigt, dass die Jungs sich gut entwickeln und die richtige Einstellung haben.

Es spielten: Felix, Jonas (3), Marc (4), Mats (3), Nico, Robin, Daniel (9) Jonas M (1), Matteo (1), David (1)

Oliver Kammann
Trainer